Die Vereinigten Staaten bildeten in den vergangenen Jahren einen Schwerpunkt meiner Reisen. Diese Bildergalerie zeigt Szenen, die ich in verschiedenen Bundesstatten mit der Kamera eingefangen habe.

Touristen genießen die Abendstimmung am Südrand des Grand Canyon.
Touristen genießen die Abendstimmung am Südrand des Grand Canyon.

Touristen genießen die Abendstimmung am Südrand des Grand Canyon.

50 Bundesstaaten bilden das Gebiet der USA, die meisten von ihnen um ein Vielfaches größer als Deutschland. Es gibt kaum einen Amerikaner und nur eine Handvoll Touristen, die sie alle bereist haben.  Dabei sind die USA eines der begehrtesten Reiseziele deutscher Urlauber.

Mit der Harley Davidson über die Straßen und Highways von Arizona, Nevada und Utah.

Mit der Harley Davidson über die Straßen und Highways von Arizona, Nevada und Utah.

Der „Pacific Highway“ zwischen San Francisco und Los Angeles, die großen Nationalparks in Arizona und Kalifornien – sie ziehen mit ihrer Weite und den traumhaften Landschaften jedes Jahr Millionen von Touristen an. Doch die „German Tour“, so riesig die Entfernungen sind, ist nur ein Ausschnitt aus der faszinierenden Vielfalt der USA als Reiseland.

Eine auf alt getrimmte Tankstelle an der historischen Route 66

Eine auf alt getrimmte Tankstelle an der historischen Route 66.

Mehrere Reisen haben mich in der Vergangenheit nach Kalifornien, Arizona, Nevada und Utah geführt. Ich war mit dem Wohnmobil unterwegs, aber auch mit der Harley Davidson, die Kamera immer dabei. In Alabama habe ich Einblick in die Geschichte der Sklaverei und der Rassenunruhen bekommen.

Ein Fasslager in der Whiskey-Stadt Bardstown in Kentucky.

Ein Fasslager in der Whiskey-Stadt Bardstown in Kentucky.

Entlang der Viehweiden von Tennessey bin ich zur Whiskey-Brennerei von Jack Daniels gefahren und weiter zum Kentucky-Bourbon-Festival in Bardstown. In Louisville stand ich auf der Brücke über den Ohio-River, wo Muhammed Ali, damals noch Cassius Clay, seine goldenen Olympia-Medaillen in den Fluss geworfen hat – aus Zorn, dass er zum Krieg in Vietnam einberufen werden sollte.

Kennzeichen Jeans-Latzhose: Touristenführer Bob in der Brennerei von Jack Daniels in Tennessee.

Kennzeichen Jeans-Latzhose: Touristenführer Bob in der Brennerei von Jack Daniels in Tennessee.

Die größten Erlebnisse jedoch bietet der hohe Norden der USA: Alaska der größte US-Bundesstaat, das Entwicklungsland der USA, das mit einiger Herablassung auf die „lower 49“ herbabblickt, auf den Rest der 49 Bundesstatten, „da unten“. Die wilde und raue Natur, die gelassenen Menschen, die Gletscher, die Tierwelt – sie bieten Erlebnisse, die keinen Reisenden so schnell wieder loslassen. Den Bericht darüber findet ihr hier. In jüngster Zeit haben sich Besuche in Kanada angeschlossen. Bald mehr darüber.

Das Flusstal des Matanuska-River in Alaska in der Nähe der Stadt Palmer. Über Zehntausenden von Jahren hat der Gletscher das Tal freigegraben.

Das Flusstal des Matanuska-River in Alaska in der Nähe der Stadt Palmer. Über Zehntausenden von Jahren hat der Gletscher das Tal freigegraben.

Die Gletscherzunge des Matanuska, dessen Eismassen in zartem Blau glitzern.

Die Gletscherzunge des Matanuska, dessen Eismassen in zartem Blau glitzern.

Dieser Blog erzählt die Geschichten, die ich auf meinen Reisen erlebt habe. Gut recherchiert, fundiert und unterhaltsam und illustriert mit Bildern einer Welt, die mit jeder Reise ein Stück näher kommt. Elf Bundesstaaten habe ich bisher bereist oder betreten. Die folgende Bildergalerie gibt einen kleinen Eindruck davon. 39 US-Staaten fehlen noch.

Zur Bildergalerie »

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.